Zuvor war er 1. Kapellmeister und stellvertretender Generalmusikdirektor am Volkstheater Rostock (1999–2003) und arbeitete später in gleicher Position am Opernhaus Halle (von 2003–2008).

Anlässlich der von ihm geleiteten Premiere von Richard Wagners „Das Rheingold“ an der Nationaloper in Sofia wurde er zum „Dirigenten des Jahres 2010“ gekürt. Dieser Titel ist eine der bedeutendsten Auszeichnung des bulgarischen Kulturlebens. Es folgten die Premieren von „Die Walküre“ und  "Siegfried". Die internationale Presse verfolgte dieses Projekt mit großer Interesse und mit vielen positiven Reaktionen. 

CD – Aufnahmen fanden statt für „ORFEO“ mit dem Münchner Rundfunksorchester, EBS – Records und für BELLA MUSICA und GENUIN mit der Philharmonie Baden-Baden.

Baleff dirigierte bereits einige 50 Opernwerke – begonnen von Purcell bis hin zu Werken gegenwärtiger Komponisten, wie z.B. – „Elektra“ und „Der Rosenkavalier“, „Die Meistersinger“, „Der Ring des Nibelungen" „Der fliegende Holländer“, „Boris Godunov“, „Eugen Onegin“ usw.

  weiter